Fairy Tail
Willkommen in unserem Fairy Tail Forum.

Unsere Story beginnt nach den magischen Spielen.
Solltet ihr den Manga weiter verfolgt haben, habt ihr natürlich einen leichten Vorteil was das Wissen um die weiteren Geschehnisse angeht.

Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim Stöbern.

Liebe Grüße
wünscht Euch Lucy

Fairy Tail

Ein Forum rund um Fairy Tail, mit einem forumeigenen Lexikon.
 
StartseitePortalFAQMitgliederAnmeldenLogin
Es werden in folgenden Gilden Mitglieder gesucht: Blue Pegasus, Lamia Scale, Quatro Cerberus, Mermaid Heel, Crime Sorciére, Grimoire Heart, Raven Tail, Rat ERA, Tartaros
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Das erste Wort dass dir in den Sinn kommt!
Gestern um 6:48 pm von Lucy

» Wörterkette
Gestern um 6:48 pm von Lucy

» Ping Pong
Gestern um 6:47 pm von Lucy

» Wie hoch können wir zählen?
Gestern um 6:20 pm von Lucy

» Von 500 runter zählen
Gestern um 6:19 pm von Lucy

» Verflixte 7
Gestern um 6:15 pm von Lucy

» Otakuhome ~ Hier fühle ich mich Zuhause
Mi Jul 11, 2018 7:48 pm von Nico

» [Vergangenheit] For the damaged [Len u. Rinto]
Di Jun 05, 2018 6:34 pm von Len Kagamine

» Rintos Krankenzimmer
So Mai 27, 2018 4:22 pm von Len Kagamine

Die aktivsten Beitragsschreiber
Lucy
 
Silence
 
Kazumi Starling
 
SilverBolt
 
Danjin
 
Raven Nightray
 
Rinto Higurashi
 
Lethe
 
Lyra Heartfilia
 
Izaya Orihara
 
Shoutbox

Shoutbox
Partner
Important Quicklinks
Storyline

Teilen | 
 

 Silence verrückte Gedankenwelt

Nach unten 
AutorNachricht
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Silence verrückte Gedankenwelt   Mo Sep 28, 2015 5:01 pm



Hallo alle zusammen!


Ich habe sehr oft extrem schräge, verrückte und wirre Gedanken die ich hin und wieder auch nieder schreibe.

Daher habe ich mir auch gedacht, dass ich für diese wahnsinnigen, irren, tiefsinnigen, blöden Einfällen ein eigenes kreatives Thema dafür mache.

Manchmal stehen vielleicht auch bei diesen schwachsinnigen Romanen Fragen dabei,... die womöglich keinen Sinn machen. Daher seid ihr selbst schuld, wenn ihr diese Texte lest.

ACHTUNG!
Wer diese Texte ließt, begibt sich selbst in Gefahr! Ich werde keine Haftung für Kopfkino und diversen Hirnschäden übernehmen. Kurz gesagt,... Eltern haften für ihre Kinder!

Kleiner Hinweis!
Im übrigen, dürft ihr euch Rechtschreib und Gramatikfehler behalten.

Der erste Text, werde ich in den nächsten Tagen posten!

Bis dahin wünsch ich euch einen schönen Start in die Woche!

Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Di Sep 29, 2015 1:53 pm



Hallo alle zusammen!

ACHTUNG!
Wer meine verrückten Gedanken nicht aushaltet, sollte am besten jetzt das Thema verlassen, den für Gehirnschäden übernehme ich keine Haftung.

Seid ihr bereit für meinen verrückten Gedanken?

Okay, dann geht es nun los!!!

Zombie Apokalypse

Ich bin neulich so im Krankenhaus gesessen und habe wie üblich gewartet und habe in der Wartezeit die Leute beobachtet.

Ich habe 40 Minuten gewartet. Und mal ehrlich, im Krankenhaus können die 40 Minuten verdammt lang werden. 40 Minuten können über Leben und Tot entscheiden.

Leben + Tot = Untot?

WTF das Krankenhaus wäre der perfekte Ort für eine Zombie Apokalypse.

Abgesehen nun davon, dass man ins Krankenhaus geht wenn man Krank ist. Gibt es im Krankenhaus verschiedene Labors in denen mit Blut, Vieren und anderen "Sachen" rum experimentiert wird.

Was ist wenn ein Virus ausbricht? Ein Arzt, ein Professor oder jemand anderes mit diesem tödlichen Virus in Verbindung kommt?

Er stirbt... und wird als Untoter wieder geboren. Kann man überhaupt Wiedergeburt dazu sagen?

Wie dem auch sei,...

Im Krankenhaus liegen zahlreichen Patienten mit verschiedenen Krankheiten und anderen Wehwehchen. Die ahnen nichts davon dass gerade die Zombie Apokalypse im Krankenhaus ausbricht.

Während nichts ahnend die Besucher oder andere Kranken und Verletzte das Krankenhaus betreten.

Krass, man ist ja nicht einmal noch im Krankenhaus sicher! An dem Ort, wo eigentlich Leben gerettet werden soll.

Und wenn die Zombies es vom Krankenhaus nach draußen schaffen, beißen sie noch andere Bürger und schwub ist die ganze Stadt voller Untoten.

OMG und so breitet sich diese Seuche weiter aus.

Wo ist man sonst noch sicher? In der Kirche?

Aber wie kann man sich vor der Zombie Apokalypse schützen?
Welche Waffen hat man zur Verfügung? Bzw. Welche Waffen würdet ihr verwendet?
Welcher Ort ist sicher? Ist man überhaupt noch sicher?
Welche 10 Dinge würde man in den Rucksack packen?
Könnte man so einfach seine Familienmitglieder, Bekannte  und Freunde töten, wenn sie gebissen wurden?
Welche Rolle hat man in der Zombie Apokalypse?

Fragen über Fragen!

Habt ihr euch dazu schon einmal Gedanken gemacht?
Wie würdet ihr in dieser Situation handeln?


Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Thema!

Liebe Grüße
Silence

PS: Welche ultimative Zombie Waffe habt ihr zu eurer rechten?

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Kazumi Starling
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 994
Anmeldedatum : 09.08.15
Alter : 24
Ort : Nordrhein-Westfalen

Charakter der Figur
Name: Kazumi Starling
Name (2. Chara): Ganondorf Dragmire
Name (3. Chara) :

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Di Sep 29, 2015 8:54 pm

Das, was du beschrieben hast, erinnert mich sehr stark an The Walking Dead. Ich muss auch gestehen, dass ich mir, seitdem ich die Serie gesehen habe, öfter darüber Gedanken gemacht habe.
Kurz zum Inhalt von The Walking Dead:
 
Wie man an der kurzen Zusammenfassung erkennen kann, gibt es da schon Parallelen zu deinen Gedanken und deiner Serie. Ich bin mir nicht sicher, ob die Serie dich auf diese Gedanken brachte. Möglicherweise kamen dir die Gedanken auch schon, bevor die Serie überhaupt anlief. Das kann ich jetzt so schlecht beurteilen. Allerdings, wenn mich The Walking Dead eine Sache gelehrt hat, dann dass die Menschen in so einer Situation zusammenhalten müssen und sich nicht noch gegenseitig bekämpfen dürfen. Es wäre dann auch immer praktisch, wenn man eine geladene Schusswaffe hat, damit man den Zombies in den Kopf schießen kann. Übrigens wird diese Vorgehensweise auch in anderen Serien genutzt, um Zombies loszuwerden (z. B. Supernatural). Dummerweise bin ich nicht im Besitz einer Schusswaffe, also kann ich nur auf meinen Hockeyschläger zurückgreifen, von dem ich gar nicht weiß, wo ich ihn her hab. Vielleicht kann man damit ja einem Zombie den Kopf abschlagen.
Ob es einen sicheren Ort gibt ... Nun, definiere sicher! In irgendeinem Tresor, in den man sich einschließen könnte, ist man bestimmt sicher, aber ewig kann man da eben nicht drinbleiben und überleben. Früher oder später ist man dazu gezwungen nach draußen zu gehen und was macht man dann, wenn draußen lauter Zombies warten? Tja, Pech gehabt würde ich sagen!
Welche 10 Dinge ich im Rucksack mitnehmen würde, wüsste ich jetzt nicht. Wahrscheinlich erstmal etwas Proviant, evtl. eine Taschenlampe für die Nacht. Davon ausgehend, dass früher oder später wohl das Handynetz zusammenbrechen würde, würde ich bestimmt auch noch ein anderes Funkgerät (z. B. Walkie-Talkie) einstecken, um notfalls jemanden kontaktieren zu können. Ja, ich beziehe mich da schon einigermaßen auf The Walking Dead. Wenn es so etwas gäbe, dann wäre ein Zombie-Abwehrspray auf jeden Fall dabei. Mehr fiele mir gerade aber auch nicht ein. Halt alles, was einen so lange wie möglich vor der Seuche bewahren könnte, wenn man zur Not auch so ziemlich jeden Zombie zur Strecke bringen müsste.
Meiner Meinung nach wäre es nicht so einfach, seine eigene Familie, Freunde, etc. zu töten, nachdem diese Zombies wurden. Es ist eventuell einfacher, als sie zu töten, bevor sie Zombies wurden, aber man hat trotzdem noch eine Bindung zu ihnen, die man nicht so einfach vergessen kann. Dazu müsste man dann doch ein echt "harter Hund" sein, wie ich finde, mit anderen Worten gefühlskalt.

So, ich belasse es mal dabei. Interessant, was in deinem Kopf so vor sich geht. Noch interessanter, dass ich nicht der einzige bin, der sich um sowas Gedanken macht.

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•

Reden | Denken | Zauber





Vorstellung:
 
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Do Okt 08, 2015 2:13 pm



Hallo Kazumi Starling

Wenn man es ganz genau nimmt bricht in jedem zweiten Zombie Film der Virus in einem Krankenhaus Labor aus. o.o

Was im Grunde ja auch nicht so abwegig ist, den in einem Labor werden unter anderem auch Viren getestet und Tiere werden womöglich mit diesem Virus infiziert.

Es kann ja gut sein, dass dieses infizierte Tier entkommt und einen Labormitarbeiter beißt und Schub ist er mit diesem Zombie Virus angesteckt und verheimlicht es vor den anderen Mitarbeitern und stirbt dann Zuhause und kommt als Zombie zurück und beißt seine restliche Familie. o.o

Im Grunde kann man sich hier verschiedene Szenarien ausdenken. Vielleicht trägt auch eine Kanalratte diesen Virus durch Radioaktiven Müll in sich oder vll. hat auch ein Schwein oder Rind diesen Virus in sich und ohne das der Bauer oder der Metzger das bemerken landet das saftige Virus Fleisch auf unseren Teller. o.o Vielleicht wäre jetzt die Zeit gekommen Veganer zu werden. :D :D :D :D

Wie dem auch sei,… wenn der Virus ausgebrochen ist sollte man meiner Meinung nach schnell,… daher würde ich mir auf jeden Fall das Samurai Schwert aus dem Keller holen (das eigentlich als Deko in die Wohnung gehört.), Taschenlampe, Batterie, Kabelbinder, Essen, Trinken, Tagebuch (das ich die Ereignisse für die Nachwelt festhalte) und Autoschlüssel einpacken die anderen 2 Dinge würde ich wohl spontan entscheiden. o.o

Dann würde ich erst mal nach meiner Familie sehen. Wenn sie bereits Zombies wären, wüsste ich nicht wie ich handeln würde. o.o

Und dann würde ich mir so wie bei Walking Dead Fears eine Schiff klauen und dann raus aufs Meer fahren. o.o

Aber es ist meiner Meinung nach sehr Schwierig zu sagen, wie man in so einer Situation vor gehen würde. o.o

Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Mo Okt 12, 2015 1:00 pm



Hey Leute!

Habt ihr euch schon mal gefragt, ob es eine Außerirdische Lebensform gibt?

Wenn ja, wie würde ihr Raumschiff aussehen? Würde es aussehen wie eine Scheibe oder eher wie ein Dreieck? Vielleicht sieht das UFO ja auch aus wie eine Raumkapsel.

Einige Leute behaupten, sie haben schon einmal ein UFO gesehen. Nur können sie sich wirklich sicher sein, dass es ein UFO war? Vielleicht war es einfach ein Flugzeug, eine Rakete oder eine Raumstation. Sie haben keine Gewissheit, dass es wirklich ein UFO war.

Ein Wissenschaftler behauptet dass man zwischen zwei und drei Uhr Morgen die größte Chance hat, Ufos zu sehen, weil dann die Menschen schlafen. Er selbst hat aber bisher noch kein UFO gesehen obwohl er eine Ausrüstung dafür hat.  

Angenommen zwischen zwei und drei Uhr Morgen landet ein UFO auf unseren Planeten, wie würden diese Außerirdischen aussehen? Wenn wir von Außerirdische sprechen, stellen wir uns meistens grüne Marsmännchen oder Aliens vor. Aber was wäre wenn die Außerirdischen unsere Gestalt hätte und seid tausend Jahren auf unseren Planeten leben und studieren?

Wenn die Außerirdischen auf unseren Planeten leben würden, wie würden sich tarnen?

Wo würden diese Wesen Leben? In ihrem “unsichtbaren“ Raumschiff, in einer Wohnung oder vielleicht in einem Haus? Hat diese Lebensform vielleicht einen Job auf diesem Planet? Wenn ja welchen Beruf hätten sie? Wären sie als Wissenschaftler tätig oder vielleicht als Pathologe so, dass sie bei einer Autopsie mehr über den menschlichen Körper erfahren. Von was würden sich diese Außerirdischen Männchen ernähren? Ernähren sie sich so wie wir? Sind sie Menschenfresser/ Kannibalen oder vielleicht sind es Vegetarier oder Veganer.  

Wie pflanzen sich Aliens fort? Gibt es nur eine Rasse von Aliens die sich miteinander paaren können oder gibt es verschiedene außerirdische Wesen? Können sie sich nur innerhalb ihrer Gattung fortpflanzen oder auch mit anderen Aliens? Besteht vielleicht die Möglichkeit dass sich die Aliens mit uns Menschen paaren können und sich auf diese Weise fortpflanzen können?  

Sind Aliens eher friedfertige Wesen oder wollen sie vielleicht unseren Planeten übernehmen?  

Wie können wir uns ggf. vor den Aliens schützen?
Wie würde ein Krieg gegen die Aliens aussehen? Hätten unsere Waffen und Panzer überhaupt eine Chance gegen diese Wesen?  

Fragen über Fragen, aber eine Antwort darauf wird es wohl nie geben!

Aber nun zu euch!

Was denkt ihr,…
Gibt es eine außerirdische Lebensform?
Wie würde diese Lebensform eurer Meinung nach aussehen?
Könnt ihr euch vorstellen, dass die Aliens mitten unter uns Leben?
Was wäre eure ultimative Alien- Waffe?

Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Mo Okt 19, 2015 12:53 pm



Hey Leute!

Wahnsinn über Füße
Wenn der Wahnsinn ernst wird!

Habt ihr euch jemals Gedanken über eure Füße gemacht? oO

Ich finde Füße irgendwie total faszinierend und nein ich habe keinen Fußfetisch, dass lass ich lieber anderen über! :D

Ich mein ich habe eine Schuhgröße von 36cm und bin 159cm groß.
Ich weiß dass unser Körper von unseren Knochen und Muskeln getragen wird. Trotzdem steht dieser Körper mit dem gesamten Gewicht auf zwei kleine Füße und wird täglich x Kilometer getragen!

Wisst ihr eigentlich wie viele Schritte ihr am Tag geht und wieviel Kilometer dass in der Woche sind?

Ich bin allein im Jänner  in etwa 57006 Schritte gegangen. Und dabei hatte ich nicht immer mein Handy als Schrittzähler dabei! Daher waren es sogar noch mehr.

Verwendet ihr einen Schrittzähler?

Also, ich habe mir eine App „Noom „  auf mein Handy runter geladen und damit werden meine Schritte gezählt. Diese App kann ich jedem empfehlen, der gern ein paar Kilos abnehmen möchte.

Wie dem auch sei,….
Wenn ihr wollt, können wir wenn ihr wollt einfach mal schauen, wer im Februar die meisten Schritte ging!?!?!

Aber wenn wir das machen, dürft ihr nicht schummeln! ;) :D

Es würde mich schon irgendwie interessieren, wieviel Schritte ihr im Monat zurück legt!


Zurück zum Thema!

Schon klar, wenn man die Füße jeden Tag in enge Schuhe steckt und x Schritte und Kilometer damit rum läuft, dass die dann irgendwann müde sind und schmerzen. Oft kommt es auch vor dass die Füße dann leicht anschwellen und förmlich nach einem Fußbad und einer Massage schreien.

Oh ja eine schöne Fußmassage die nie endet, das hat doch was! Findet ihr nicht?

Dazu kommt noch, dass man vielleicht auch mal im Schuh zum Schwitzen anfängt und dann stinken die Schuhe so eklig nach alten, kalten Schweiß, dem wir unsere Füße trotz den Socken immer wieder aussetzen.

So ein Fuß hat es echt nicht leicht!

Wusstet ihr eigentlich, dass unsere Füße wie Wurzeln von einem Baum sind? Zumindest behaupten dass die Schamanen!

Nur das unsere Füße nicht wie Wurzeln mit der Erde fest verankert sind. o.o Wobei wenn man Betonschuhe von den Mafiosi angezogen bekommt, ist man definitiv fest mit dem Boden verankert. :D  :D  :D Nur schlagen wir keine Wurzeln!

Auf jeden Fall, sollte man hin und wieder barfuß gehen. Man sollte den Boden, die Wiese, die Erde unter sich spüren,… sich einfach erden.

Früher, als wir noch Kinder waren, war es doch auch kein Problem für uns barfuß rum zu laufen. Egal ob in der Wiese oder auf dem Asphalt. Und vielleicht wisst ihr noch wie sich ein Bienenstich am Fuß angefühlt hat, oder wenn wir auf einen spitzen Kieselstein gestiegen sind! :D

Autsch, dass tat schon weh!

Abgesehen nun davon ist es laut dem Pfarrer Kneipp gesund, morgens in der Wiese im Tau barfuß zu gehen. Das fördert den Kreislauf! :D

Keine Ahnung ob das stimmt, ich habe es noch nie probiert! :D :D :D

Auf jeden Fall sollte man öfter barfuß gehen, weil man so Fußpilz und andere Infektionen vorbeugen kann. Aber dazu später mehr, wenn es in diesem Thema etwas ernster wird. :D

Aber falls ihr es einfach mal probieren solltet, dann könnt ihr mir ja davon erzählen, wie es war! :D :D :D

Ich finde unsere Füße sind für uns einfach eine Selbstverständlichkeit und man schenkt ihnen so wenig Beachtung!  

Dabei gibt es auch relativ viele Pflegeprodukte für unsere Füße!
Angefangen von einem Hornhautentferner bis hin zum Fußpeeling.  :D

Das einzige worum wir uns wirklich regelmäßig kümmern sind wohl unsere Zehennägel, weil die ständig nachwachsen und würden wir die nicht regelmäßig kürzen, würden auf kurz oder lang unsere Schuhe drücken.

Wusstet ihr eigentlich dass man Nägel nicht schneiden sondern feilen sollte?

Durch das schneiden kann sich die Nagelplatte spalten und  Feuchtigkeit oder Schadstoffe eindringen.  Beim Feilen sollte man darauf achten, zum Schluss nur noch in eine Richtung zu feilen, weil so der Nagel versiegelt wird. Man sollte die Nägel  nicht zu sehr kürzen, weil sonst der Intermediärnagel verletzt wird, der den Nagel  und Finger/ Füße miteinander verbindet. Durch die Verletzung können sich Bakterien und Pilze ansiedeln. Die Ecken der Nägel am besten etwas abrunden um Verletzungen zu vermeiden.

Und vom Fußpilz hat doch schon jeder einmal von euch gehört oder?
Aber weil es so schön ist, gibt es auch darüber einiges zu erzählen! :D

Der Fußpilz ist eine Pilzinfektion der Füße durch Fadenpilze. Diese Pilze befallen die Hornsubstanz! Beim Fußpilz unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Erkrankungen.

1. Die Infektion der Zehen Zwischenräume.
2. Auf der Fußsohle.
3. Im Fußgewölbe

Verursacht wird der Fußpilz durch Fadenpilze, die das Hornmaterial befallen und sich hauptsächlich in den Zehen Zwischenräume ansiedelt. Bei der Entstehung von Fußpilz spielen individuelle Faktoren eine große Rolle zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen. Daher haben Patienten mit Diabetes und Durchblutungsstörungen ein erhöhtes Risiko für Fußpilz.

Eigentlich ist der Fußpilzerreger für Menschen ungefährlich! Was für ein Glück!  :D :D :D

Der unbehandelte Befall kann aber die natürliche Abwehr der Haut so weit schwächen, dass es zu einer erneuten Infektion kommt, die sich durch eine Wundrose bemerkbar macht. Diese ist eine schwere Hautinfektion, die von hohem Fieber begleitet werden kann und stationärer Behandlung bedarf.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, wie man Fußpilz bekommen kann? XD

Die Übertragung der Fußpilzerreger erfolgt indirekt von Mensch zu Mensch per Kontakt- oder Schmierinfektion über mit den Erregern infizierte Laufflächen und Gegenstände oder auch direkt durch Kontakt mit einem infizierten Fuß einer anderen Person.

Eine indirekte Ansteckung ist überall dort möglich, wo Menschen in feucht, warmen Umgebungen barfuß laufen, die dies sonst nicht tun, etwa in Schwimmbädern, öffentlichen Duschen oder Saunen. Eine feuchte Umgebung in Schuhen; bedingt etwa durch Fußschweiß, mangelndes Abtrocknen oder zu enges Schuhwerk fördert die Fußpilzinfektion. Neben Diabetikern sind Menschen mit einer Fehlstellung des Fußes, die zu besonders engen Zehenzwischenräumen führt, gefährdet.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie kann man dem Fußpilz vorbeugen? :D

Die wichtigste Vorbeugemaßnahme ist die Füße vollständig abzutrocknen, bevor man sich nach einem Besuch in Schwimmbädern und ähnlichem wieder Schuhe anzieht.

Alternativ kann man auch vorerst ganz auf Schuhe verzichten. Badeschuhe sind dagegen wirkungslos bis kontraproduktiv, da der Fuß so zwar nicht mehr mit dem Boden in Berührung kommt, jedoch weiterhin mit herumschwappendem Wasser in Kontakt ist. Zudem können sich Sporen, die einmal in diesen Schuhen sind, da besonders gut halten.

Für Menschen, die dauerhaft barfuß gehen, ist es nahezu unmöglich, sich Fußpilz zuzuziehen, da das erforderliche feuchte Fuß-Kima fehlt. Auf Textilien sind Fußpilzsporen nach einer 60° Wäsche nicht mehr nachweisbar.

Abgesehen nun davon, wenn man öfter Barfuß geht, sollte man sich auf keinen Fall die Hornhaut abfeilen, weil die Hornhaut so zu sagen ein Schutz für den Fuß ist.

Falls euch noch die Symptome für Fußpilz interessieren,… Rötung, Nässen, Schuppung, Blasenbildung Juckreiz, und Entzündungen.

Hört sich nicht gerade so toll an! XD

Quelle: © Wikipedia

Ich sag doch, man muss den Füßen mehr Beachtung und mehr Pflege schenken, aber aus irgendeinem Grund sind uns nur die Zehennägel wichtig. :D

Wie dem auch sei, wir sprechen durch unsere Füße! :D

Ja genau, die Gestik! :D

Sicheres Stehen wird durch ein Mittelmaß der Beine und Füße erreicht, zwischen breitbeinig und eng. Die Beine und Füße bilden von der Hüfte abwärts eine Linie. Das Körpergewicht ist auf beide Füße gleichmäßig verteilt, so dass eins signalisiert wird: „Mit beiden Beinen im Leben stehen.“

Wer leicht gespreizt dasteht, zeigt, dass er auf einer schwankenden Unterlage steht. Er will so sein Gleichgewicht halten und auch seinen Standpunkt behaupten.

Standbein-Spielbein-Stellung: Steht derjenige auf dem rechten Bein konzentriert sich derjenige gerade auf seine Logik und Sachlichkeit. Steht derjenige dagegen auf dem linken Bein werden die Beziehungsebene und die Gefühle aktiviert. Interessant hierbei ist der Wechsel zwischen den beiden Positionen.

Steht der Fuß hoch, deutet dies auf eine höhere, innere Spannung hin: Derjenige will ausbremsen, deshalb wird diese Stellung auch als „Bremse“ bezeichnet.
wird der Fuß gedreht bzw. gekreist werden die Informationen umkreist.

Quelle: © Business-Netz

Sooooo, was gibt es noch über Füße zu erzählen? :D
Ideen oder Vorschläge? :D


Ich glaub, ich habe alle meine wirren Gedanken über Füße nieder geschrieben. :D

Gebt gut Acht auf eure Füße und vergesst die Pflege nicht! :D :D :D

Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Kazumi Starling
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 994
Anmeldedatum : 09.08.15
Alter : 24
Ort : Nordrhein-Westfalen

Charakter der Figur
Name: Kazumi Starling
Name (2. Chara): Ganondorf Dragmire
Name (3. Chara) :

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Mo Okt 19, 2015 7:42 pm

Interessante Fakten über Füße, teilweise möchte man manche Fakten gar nicht wissen (bezieht sich auf den Fußpilz), aber trotzdem ist es irgendwie interessant. Das meisten wusste ich noch gar nicht, den Rest (ganz wenig) hatte ich allerdings auch schon mal irgendwo gehört oder gelesen.
Wie dem auch sei.

Du hattest ja einen kleinen Wettkampf angezettelt. Da will ich mich doch nicht Lumpen lassen und gebe mal meine Schrittzahl vom Februar an. Diese beträgt ...

181.977 Schritte, Tageshöchstwert: 13.090 Schritte


Ich benutze die auf meinem Samsung Galaxy S5 vorinstallierte App "S Health". Ich dachte mir allerdings nur, dass ich mir nicht eine weitere App runterladen muss, wenn ich schon eine habe. Vielleicht auch noch interessant: Mein Schrittrekord/Tag beträgt 23.111 Schritte. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob der Wert nur für mein S5 gilt, bin ich mir dennoch sicher, dass ich mit Schrittzähler am Tag noch nie mehr gelaufen bin, außer ich hab wirklich mal intensi Sport getrieben. Eventuell bin ich auch mal mehr gelaufen, als ich noch Fußball gespielt hab, aber dafür habe ich keinen Nachweis.

Das wär's von mir!


Nochmal kurz was zu den Außeriridischen, die ich nicht so einfach fallen lassen möchte: Ich persönlich glaube schon, dass es andere Lebensformen fernab unserer Erde gibt. Eine Vorstellung wie diese aussehen, habe ich nicht. Ich schließe aber nicht aus, dass sie uns Menschen nicht sogar sehr ähnlich sehen. Immerhin könnten sie aus einer fernen Galaxie kommen und sich auf ihrem Planeten ähnlich entwickelt haben wie wir. Andererseits dürfte dann klar sein, dass sie deutlich weiter entwickelt sind. Ich fand die Vorstellung aus einer bzw. mehrerer Folgen "Jimmy Neutron" ganz witzig, dass der Mensch irgendwann so weit entwickelt ist, dass er nur noch aus Gehirn besteht und mit telekinetischen Kräften alles bewegen kann. Das hätte den Vorteil, dass man sich nicht mehr entleeren oder gar was essen müsste. Die dafür erforderlichen Organe gäbe es dann ja nicht mehr. Tatsächlich denke ich, dass die Evolution irgendwann soweit voranschreiten könnte, vorausgesetzt, die Erde existiert noch so lange, geschweige denn die anderen Planeten unseres Sonnensystems. Natürlich könnte die Evolution auch in gänzlich andere Richtungen gehen.
Außerdem glaube ich, dass außerirdische Lebensformen auch friedfertig sein können und uns eventuell sogar bei unserer Evolution helfen. Möglicherweise haben sie in ihrer Heimat sowas wie Krieg bekämpfen können und wollen uns ebenfalls Frieden bringen. Das klingt zwar sehr nach Wunschvorstellung, aber hey ... Wieso denn nicht?

Das wär's dann nun von mir!

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•

Reden | Denken | Zauber





Vorstellung:
 
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Di Okt 20, 2015 2:25 pm

Hey Kazumi!

WOW, dass sind verdammt viele Schritte die du in Feburar gegangen bist. o.o
Im Februar kam ich leider nur 84704 Schritte mein Rekord in diesem Monat war 23928 Schritte an einem Tag. o.o

Laut einer anderen Sport App (die ich eher selten nütze) war ich bereits 328 Stunden 44 Minuten unterwegs, das sind ca. 778,46 km.

So gesehen habe ich schon ganz Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien gesehen.
Und Teile von Deutschland, Schweinz, Ungarn, Frankreich, Polen und Italien. XD

Wer braucht schon Urlaub, wenn man mit dem Finger auf der Landkarte schon halb Europa gesehen hat. XDDDDD

Vor einiger Zeit habe ich mir ja eine Schrittzähl Challenge überlegt, aber leider bisher noch nicht umgesetzt. Was vielleicht auch daran liegt, dass man dafür einen Schrittzähler braucht und nicht jeder einen Schrittzähler am Handy oder in Uhr hat. XD

Aber es wäre schon mal Interessant zu wissen ob man ein gemeinsames Ziel ergehen kann. :D

Ich liebe Füße. :D :D :D :D *scherz* :D :D :D

❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤

Dadurch das Aliens höher entwickelt sind als die Menschen, habe ich mir vor einiger Zeit auch überlegt, dass die Außerirdischen vielleicht Gestaltenwandler sein könnten. So könnten sie jede Lebensform annehmen. o.o

Ich stell mir das irgendwie so vor,... wenn man einen Außeririschen begenet schreit man sofort los,... "Hilfe ein Außerirdischer" Während der Alien davon läuft nimmt er die Gestalt eines Hundes an. XD Und die Person die um Hilfe schrie wird am Ende in die Klapse eingeliefert. XD  Irgendwie eine witzige Vorstellung. XD

Aber ich glaube, wenn es Außerirdische geben würde, wäre es schon möglich dass sie ganz normal unter uns Leben ohne das wir merken, dass unsere Nachbaren Aliens sind. XD

"Und her Nachbar was gibt es heute zum Essen?" XD
"Kinder!" XD

Was ich mich ernsthaft frage ist ja ob dieser Wissenschaftler vielleicht recht hat, dass die Ufo Wahrscheinlichkeit um 3 Uhr Morgens am höchsten ist. Ich mein von irgendwo her muss er ja die Zahl die nehmen. o.o

Wobei 3 Uhr morgens auch die Zeit der Geister ist. o.O

Vielleicht hat er ja daher die Zahl genommen und diese Wahrscheinlichkeit aufgestellt. o.o

Wie dem auch sei, ich wünsch dir noch einen schönen Tag. :)

Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Mo Nov 23, 2015 2:36 pm

Knurrhahn

Kennt ihr solche Leute die Frühmorgens aufstehen und den ganzen Tag damit verbringen rum zu nörgeln?

Ich frag mich wie bei diesen Leuten der Start in den Tag überhaupt aussieht?




Wahrscheinlich reicht schon der Blick zur Gardine aus, um sich darüber aufzuregen wie schief sie hängt!

Man schaut auf die Uhr und fragt sich,… muss man nun wirklich aufstehen?

OH JA!

Nach einer Zeit, hat man sich endlich dazu motiviert, um aus dem Bett zu krappeln! Dann beklagt man sich darüber wie schlecht man geschlafen hat und wie unbequem man auf der Matratze gelegen hat.

Dann stapft man demotiviert ins Badezimmer und regt sich über das kalte Wasser unter Dusche auf.

Kann der Tag noch schlimmer werden?

OH JAAAAAAAA!

Den sobald man beim Frühstück sitzt, bringen die Nachrichten in der Tageszeitung, einen in Rage und dann gibt es diesen Moment, wo das Blut zu kochen anfängt, weil man seine Zunge am heißen Kaffee verbrüht hat und man möchte dann nur noch am liebsten zurück ins Bett kriechen und dort den restlichen Tag verbringen.

Man muss ja den Kaffee nich heiß trinken, wenn kalter Kaffee einen schöner macht.

Sobald man aus dem Haus geht, beklagt man sich unnötig über das Wetter, den egal wie gerade das Wetter ist, es passt einen sowieso nicht. Ganz gleich ob es zu heiß, kalt, stürmt, regnet oder schneit,… man findet definitiv einen Grund zum rumnörgeln.

Wenn man dann auf dem Weg zur Arbeit ist, bringt der Verkehr einen in Rage, weil die Autofahrer dahin schleichen und absolut nicht Autofahren können.

Warum haben die überhaupt einen Führerschein?
Genau,... um das Auto in der Garage stehen zu lassen.

Und dann die Fußgänger!

Oh mein Gott, wie sehr kann man sich nur über die Fußgänger aufregen?

Und das nur weil sie zu langsam über den Fußgängerübergang gehen!
Man kann ihnen während sie über den Zebrastreifen gehen, die Hose flicken, so langsam gehen sie darüber.
Und wenn man einmal mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, ist man darüber entrüstet, dass der Zug zu spät kommt, der Bus überfüllt ist und die Schüler in der Straßenbahn zu laut sind.

Das machen sie natürlich extra, dass man ja einen Grund hat, dass man sich darüber aufregen kann.

Auf dem Weg zur Arbeit hat man 30 Minuten von seinem kostenbaren Leben damit verschwendet sich über Nichtigkeiten aufzuregen und dann geht es natürlich in der Arbeit weiter! Man schaut auf seinen Schreibtisch und ist darüber genervt, wie viel Arbeitet heute auf einen wartet.

Aber bevor wir mit der Arbeit beginnen, gönnen wir uns noch einen Kaffee, der viel zu bitter schmeckt. Reicht es den nicht, dass der Praktikant zu blöd ist, um Kopien zu fertigen? Nicht mal Kaffee kann er kochen.

Laufe des Vormittages wird die Laune auch nicht besser!

Die Zeit vergeht absolut nicht. Der PC funktioniert auch nicht und das Telefon läutet auch ununterbrochen.

Es wird langsam Zeit, für die langersehnte Mittagspause.

Heute gehen wir zum Italiener um die Ecke!

SUPER!

Natürlich gibt es dort auch etwas zu beklagen!
Wie soll es den auch anderes sein!

Der Tisch steht zwischen Eingang und Toilette! Es zieht und stinkt bei diesem Tisch, so dass man sofort einen anderen Tisch haben möchte.

Der Kellner bringt die bestellte Sodazitrone.

OMG was ist jetzt schon wieder?

Es ist kein Zitronenspritzer sondern eine ganze Zitronenscheibe im Glas. Dazu kommt noch dass das Soda viel zu warm ist, also schickt man das Soda zurück und bestellt ein frisches. Nun sind auch noch Eiswürfel darin, das geht absolut nicht, also beschwert man sich beim Kellner darüber, wie unfähig er ist, ein ordentliches Sodazitrone zu bringen.

Was soll es den heute zum Essen geben?

Es gibt ja immerhin eine große Auswahl. Viel zu viel, das man sich gleich wieder darüber beschweren muss.

Okay, nehmen wir eine leckere Provinciale! Damit kann man ja nichts verkehrt machen!

Oder?

Weil die Pizza nach 5 Minuten noch nicht auf dem Tisch steht, schaut man auf die Uhr und beklagt sich darüber, dass die Mahlzeit noch nicht serviert wurde und meckert rum, dass man gleich wieder in die Arbeit muss.

Oh mein Gott was sieht man da?

Ein Fleck auf dem Tischtuch! Das geht überhaupt nicht. Der Kellner ist viel zu faul. Also ruft man den Kellner und lässt das Tischtuch auswechseln.

GOTT SEI DANK!
Jetzt kommt die Pizza!

Oh nein!
Was sieht man denn da?
Die Pizza ist kalt, der Boden ist verbrannt und es ist viel zu wenig Speck auf der fettigen Pizza.

Und für sowas soll man noch bezahlen?
Ernsthaft?

Natürlich regt man sich gleich beim Kellner auf, der ja sowas von überhaupt nichts dafür kann.

Trotz allem isst man die Pizza auf und geht dann zurück ins Büro.

Der Nachmittag zieht sich endlos in die Länge und man ist froh wenn man am Abend aus dem Büro raus kommt.

Also macht man sich zuerst auf den Weg in den Supermarkt. Es war ja klar, dass wieder lauter Idioten im Straßenverkehr unterwegs sind,... die einfach nicht Auto fahren können.

Habt ihr das gesehen? Der ist jetzt ohne schauen rechts abgebogen. Ach, und einen Blinker hat man auch nicht! Ist wohl eine Sonderausstattung!!!

Dann ist man endlich beim Supermarkt angekommen und steht vor dem Gemüseregal....

Das Gemüse hat ja auch schon mal bessere Zeiten gesehen. Der Salat sieht welk aus. Die Erdbeeren sind auch schon fast am Schimmeln und dafür wollen sie dann auch noch 3 Euro. Die Spinnen ja!!!

Also geht man weiter zum Fleisch und schaut auf das Ablaufdatum vom Hackfleisch?
Was?
Das Hackfleisch läuft heute ab? Dass isst ja kein Schwein mehr!
Das nehmen wir nicht! Man will ja keine Salmonellenvergiftung haben.

Also geht man zur Tiefkühle und nimmt sich dort eine Familienpackung Lasagne raus und holt sich bei den Getränken noch ein Mineralwasser.

Ab zur Kassa!

OH MEIN GOTT!

Wie lang dauert das den noch?
Man ist die Kassiererin langsam, da ist man ja selbst noch schneller.
Dann steht auch noch eine andere Kundin vor einem, die ihren Einkaufswaagen rand voll.

Ist das ihr ernst?
Denkt sie etwa, morgen geht die Welt unter?

Nach einer gefüllten Ewigkeit, ist man dann endlich an der Reihe und darf 10 Euro für 2 Artikel bezahlen! Die Spinnen ja! Bei diesen Preisen, haben sie wohl ihr Trinkgeld mitgerechnet.

So dann ab nach Hause….
Die Treppen hoch.

x Jahre wohnt man schon hier und noch immer gibt es keinen Aufzug.

Endlich Zuhause!

Man stellt den Einkauf in die Küche geht eine Runde in der Wohnung und schaut welche Hausarbeit noch zu machen ist.

Klasse die Betten sind noch nicht gemacht. Die Klamotten liegen noch vom Vortag, wild auf dem Boden rum und man hat wieder einmal die Schwarzwäsche zur Buntwäsche getan.

Und den Mist hat man auch vergessen zum Runter tragen. Immer bleibt das an einem selbst hängen.

Klar, kann man sich darüber wieder Stunden lang aufregen und deshalb rum motzen. Man hat ja sonst den ganzen Tag nichts zu tun!

Also bleibt einem nichts anderes über, als das man noch mal die Treppfen runter und rauf läuft um den Mist nach unten zu tragen. Natürlich hat man die Post im Briefkasten vergessen, also gleich noch mal die Treppen runter und rauf.

Dann schaut man kurz in seine Post.

Oh, ein Brief vom Zahnarzt, er will 16 Euro für eine Betäubung und die Gis hat ihre Fernsehsteuer auch um 5 Euro erhöht. Die spinnen ja die Deppen. Es läuft das ganze Jahr, nichts ordentliches im Fernsehen und dann soll man dafür noch mehr bezahlen? Weil es so schön ist, hat man auch noch eine Stromnachzahlung von 60 Euro bekommen. Natürlich bringt diese Situation das Blut zum Kochen und beschwert sich dann gleich bei seinem Partner/in, dass viel zu viel Strom verbraucht wurde und man nun Stromsparen muss.

Es ist ja so einfach die Schuld auf jemand anderen zu schieben.

Nach dem der Haushalt gemacht ist und man die eklige Lasagne gegessen hat, will man den Abend gemütlich vor dem Fernsehen ausklingen lassen und was ist? Es spielt mal wieder nur Serien und Shows. Also schaltet man den Fernseher aus und geht ins Bett, zieht sich die Decke über den Kopf und wartet darauf, dass der nächste Tag vielleicht besser wird und dann geht alles von vorne los!!!!




Man fragt sich schon bei solchen Leuten, was sie von so einem Tag haben, wenn sie sich über alles und jeden aufregen. Ist das denn überhaupt noch ein Leben wenn man ständig nur am rumkeifen ist?
Es ist definitiv kein schönes Leben, man verschwendet auf eine unnötige Art und Weise viele schöne Momente die man vielleicht mit Familie, Verwandte, Bekannte, Kollegen und Freunde verbringt. Momente die man nicht mehr zurück bekommt und am Ende geht man in seinen Umfeld als Knurrhahn durch. Ich denke, dass will niemand und trotzdem regt man sich ständig über belanglose Dinge auf, die man vielleicht auch etwas mit Humor nehmen könnte.


Liebe Grüße
Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Silence



Anzahl der Beiträge : 1353
Anmeldedatum : 20.01.14

BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   Fr Nov 27, 2015 5:00 pm



Ich appelliere an dich…

Ich kann mich dir nicht mitteilen, da du nicht auf mich hörst.
Du gehst an mir vorbei, doch siehst du mich nicht.
Du berührst mich, doch fühlst du mich nicht.
Kurz, du ignorierst mich, zeigst keinen Respekt mir gegenüber.

Täglich bist du auf mich angewiesen, ohne mich würdest du nicht überleben.

Ich bin die Natur. Ich bin allgegenwärtig. Ohne mich wärst du nicht hier.
Doch siehst du mich als selbstverständlich.

Alle Lebewesen schätzen mich und unterstützen mich in ihrem Dasein.
Doch du erstickst mich mit deinen Abgasen, bewirfst mich mit deinem Müll.
Ich kann kaum unter deiner Belastung atmen.

All das was Tiere ausscheiden verrottet und schließt den Kreis, doch dein Müll bleibt Jahrzehnte oder länger liegen. Stört das Gleichgewicht.

Durch mich gelangst du an Rohstoffe um dir eine Behausung zu bauen, um dich zu ernähren und zu wärmen.
Doch du nimmst dir mehr, als du benötigst, als dir zusteht.
Du nimmst all den anderen Lebewesen den Platz zum Leben, und Jagst sie mehr zum Spaß als zum Überleben. Vergiftest uns mit Pestiziden, stopfst uns voll mit Antibiotika und wenn wir dir nicht zusagen, wirfst du uns einfach weg..

Nach dem du uns den Platz streitig gemacht hast bekämpfst du deine eigene Art nur um noch mehr von allem zu haben. Mehr als jeder andere und zerstörst damit auch noch dich selbst.

Du beutest mich aus und machst mich krank, merkst es aber nicht.
Ich erhole mich nicht so einfach wie du. Mein Heilungsprozess dauert immer an.

Du hast Krebs, eine Grippe oder eine einfache Verkühlung.
Du heilst dich mit erfundener Medizin oder verbringst zu deiner Genesung Zeit mit mir …. In der Natur.

Meine Krankheit bist du, hast dich eingenistet wie ein Krebsgeschwür.
Meine Medizin sind Naturkatastrophen, wie Erdbeben, Vulkanausbrüche, Hochwasser usw.
Meine Heilung ist deine Dezimierung, vielleicht deine Ausrottung.

Du wunderst dich, dass ich mich räche, tust so, als wäre ich die Böse, als würde ich dich angreifen.
Aber ich verteidige mich nur.

Doch du kannst mir helfen, kannst uns allen helfen, kannst etwas dagegen tun.

Ich appelliere an dich:
Nimm dir mehr Zeit dich mit mir auseinander zu setzen, mich in dein Leben zu integrieren.

Ich appelliere an dich:
Drück mich nicht weg von dir, nimm mich stattdessen in dir auf.
Bekämpfe mich nicht, bekämpfe mich nicht.
Schätze mich.

Beschütze mich!!

Ich meine dich. Du nennst dich Mensch!

Liebe Grüße
© Silence

•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.¸❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•



Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Silence verrückte Gedankenwelt   

Nach oben Nach unten
 
Silence verrückte Gedankenwelt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Osterhasen und verrückte Hühner
» About you and me
» Rasseportrait
» Ein Verrückter Käfer
» Eragon 3: Seite 149 - 205

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Other Stuff :: Kreatives-
Gehe zu: